Vom 28. bis 30. Dezember erwartet die Besucher beim Schluchseer Wintermarkt ein gemütliches Ambiente auf dem Kirchplatz. Neben vielen kulinarischer Angebote warten auch zahlreiche Anbieter von Kunsthandwerk und regionalen Produkten.

Auf dem idyllisch gelegenen Kirchplatz im Ortszentrum Schluchsees kann man sich an zahlreichen Ständen die Wartezeit bis Silvester versüßen lassen. In den Hütten und Buden sind zahlreiche kulinarische Köstlichkeiten zu finden. Außerdem können die Besucher, ganz ohne vorweihnachtlichen Stress, die Produkte verschiedenster Anbieter bestaunen. Live-Musik und weitere Programmpunkte machen den Tag zu einem perfekten Wintererlebnis.

Volles Programm an drei Tagen

Am Mittwoch, 28. Dezember, wird der Wintermarkt um 12 Uhr eröffnet, die Besucher erwarten 10 Liter Frei-Glühwein. Um 16.45 Uhr startet die Kirchenführung in der St. Nikolaus Kirche und ab 17 Uhr sorgt Mike Furtwängler auf der Bühne mit Live-Musik für beste Unterhaltung. Außerdem lädt um 18 Uhr der Nachtwächter zu einem kurzweiligen Rundgang durch Schluchsee ein.

Der Donnerstag, 29. Dezember, steht ganz im Zeichen der Familie. Von 13 Uhr bis 16 Uhr erwartet die kleinen Besucher ein Kinderprogramm im Rathaus. Um 16 Uhr kann dort der Zauberer Phillip Flint mit seinen spannenden Tricks bestaunt werden. Sowohl um 14 Uhr als auch um 17.30 Uhr verzaubern das Glockenduo Anita und Maik die Zuhörer auf der Bühne. Zum Abschluss nimmt der Schwarzwaldverein um 18 Uhr interessierte Besucher mit auf eine Fackel-Wanderung.

Auch am Freitag, 30. Dezember, erwartet die Besucher ein buntes Programm. Um 14 Uhr zeigen die Kinder der Trachtentanzgruppe Schluchsee ihr Können. Um 16.45 Uhr findet eine Kirchenführung in der St. Nikolaus Kirche statt.

Zusätzlich besteht um 18 Uhr die Möglichkeit, Schluchsee mit dem Nachtwächter zu erkunden. Außerdem begleitet Wolfgang Schyle mit seiner Live-Musik ab 17 Uhr die Besucher am Abschlussabend des Wintermarktes. An allen drei Tagen ist Familie Bähr mit ihren Huskys vor Ort und bietet Besuchern die Möglichkeit die Hunde hautnah, beispielsweise während einer Trekking-Tour, zu erleben.