Alles Lüge“ sagte schon Rio Reiser, der König von Deutschland. Nichts ist mehr echt: Fake News, gefilterte Selfies, alternative Fakten, getürkte Software. Jeder tut nur noch so „als ob“, alle bluffen. Es gibt keine Lauer, auf der wir nicht liegen. Wirr ist das Volk. Da kann nur noch einer helfen: Atze Schröder. Der Comedian, der sich in den letzten Jahren (wohl gezwungenermaßen) auch als Podcaster hervorgetan hat, kommt am 18. Januar um 20 Uhr ins Graf-Zeppelin-Haus nach Friedrichshafen.

Mit „Echte Gefühle“ zeigt sich Atze wieder in Bestform. Nie war er wichtiger als heute, denn in seinem Programm spricht der Beichtvater der Emotionen über Wahrhaftigkeit. Denn Atze weiß: Statistisch gesehen geht es uns spitze, nur vom Feeling her haben wir kein gutes Gefühl. Männer und Frauen kommen abends von der Arbeit erschöpft nach Hause, aber nur noch Alexa und Siri wollen miteinander kuscheln. Die Jugend guckt derweil manisch aufs Handydisplay und macht die Robbe.

Atze Schröder entlarvt die falschen Fünfziger. Predigt Blut, Schweiß und Tränen. Atze preist das Drama und legt der Nation das Humor-Trostpflaster auf die Seele. Erfüllt die Sehnsucht nach den wichtigen Dingen des Lebens: wahre Liebe, richtige Freundschaft, ehrliches Lachen. Denn keiner weiß besser als Atze: Gefühle aus dem Leben raus lassen bringt nichts – denn echte Gefühle kommen immer zurück.

Wer schon mal bei Atze Schröder war, der weiß, dass man garantiert mit einem guten Gefühl nach Hause geht. Jeder. Wirklich jeder kriegt sein Fett weg. Aber am Ende ist alles gut, alles ist versöhnlich und niemand wird verletzt. Genau das Richtige in der heutigen Zeit. Und das Beste: Unsere Leser können 3x2 Karten gewinnen!

pm/dip